• 170927_Südkreuz-Beitrag

Neue Landmark in Holz-Hybrid-Bauweise

Auf einem ca. 10.100 m² großen Grundstück am Berliner Bahnhof Südkreuz entwickelt die OVG Real Estate ein Büroensemble, welches in Holz-Hybrid-Bauweise errichtet werden wird. Die von Tchoban Voss Architekten entworfenen Gebäude bestehen aus einer Blockbebauung mit Atrium und einem Solitär, die einen neuen Stadtplatz einrahmen. Das Atriumgebäude wird über eine Gesamtmietfläche von rund 22.000 m² verfügen, der Solitär über rund 8.000 m². In den Erdgeschossen sind Flächen für Gastronomie und Gewerbe vorgesehen. In einer gemeinsamen Tiefgarage entstehen ca. 140 Stellplätze – darunter zahlreiche E-Mobility-Parkplätze. Die Fertigstellung des ersten Holz-Hybrid-Systemgebäudes in dieser Größenordnung ist für das vierte Quartal 2019 vorgesehen.

WITTE verantwortet die Projektsteuerung und das BIM-Management.

 

Das Projekt:

Neubau eines Büroensembles in Holz-Hybrid-Bauweise mit Atrium- und Solitärgebäude, die einen Stadtplatz einrahmen, sowie gemeinsamer Tiefgarage; Gastronomie und Einzelhandel im EG

Leistungen WITTE:

Projektsteuerung

Lage:

Sachsendamm 55-60, 10829 Berlin

Nutzung:

Büro, Gastronomie und Gewerbe im EG

Projektentwicklung:

OVG Real Estate GmbH, Berlin

Architektur:

Tchoban Voss Architekten, Berlin

BGF:

ca. 37.500 m² (gesamt)

Daten:

ca. 22.000 m² Mietfläche Atrium, ca. 8.000 m² Mietfläche Solitär, ca. 140 TG-Stellplätze

Fertigstellung:

2019

Zertifikat:

DGNB Platin (Vorzertifikat)

Bildquelle:

Tchoban Voss Architekten, Berlin

Top