• MainTor1
  • MainTor2
  • MainTor3

MainTor Porta, Frankfurt am Main

Das Single-Tenant-Bürogebäude MainTor Porta in Frankfurt am Main, welches von der DIC – Deutsche Immobilien Chancen AG & Co. KGaA entwickelt wurde, wurde Anfang 2015 fertiggestellt. Mit 70 Metern Höhe ergänzt der Neubau aus der Feder von KSP Jürgen Engel Architekten die Frankfurter Skyline. Für den 18-stöckigen Büroturm in der Weißfrauenstraße 7-9 übernahm WITTE Projektmanagement 2013 im Auftrag der Union Investment Real Estate GmbH die Technische Due Diligence und das Controlling der Realisierung.

Die repräsentative Immobilie mit Natursteinfassade wird höchsten technischen Ansprüchen gerecht und verfügt über eine hochwertige Ausstattung. Innovative Gebäudetechnik steuert alle technischen Prozesse und trägt so zu einem effizienten und nachhaltigen Gebäudebetrieb bei. Das Gebäude mit einer Mietfläche von 22.600 Quadratmetern und einer Bruttogrundfläche von insgesamt 35.800 Quadratmetern verfügt über ein Casino und eine Tiefgarage mit 176 Stellplätzen.

Das Objekt gehört zum Portfolio des institutionellen Immobilien-Publikumsfonds UniInstitutional European Real Estate. Eine Zertifizierung nach dem DGNB-Gold-Standard ist geplant.

Das Projekt:

Neubau eines Single-Tenant- Bürogebäudes mit Kantine und Tiefgarage

Leistungen WITTE:

TDD und Projektcontrolling

Lage:

Weißfrauenstraße 7-9, 60311 Frankfurt am Main

Website:

http://www.maintor-frankfurt.de

Investor:

DIC MainTor Porta GmbH, Frankfurt am Main

Käufer/Objekterwerber:

Union Investment Real Estate GmbH, Hamburg

Mieter:

Union Asset Management Holding AG

Projektentwicklung:

DIC Deutsche Immobilien Chancen AG & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Architektur:

KSP Jürgen Engel Architekten GmbH

GU:

Rohbau: ARGE Porta Züblin Meyer, TGA: Fa. Imtec, Innenausbau: Fa. JÄGER, Fassade: Fa. Gartner, Naturstein: Fa. Zeidler Wimmel

BGF:

35.789 m²

Daten:

176 TG-Stellplätze

Fertigstellung:

2015

Bildquelle:

Gudrun Witte

Top