• 2017-CC5_web-3
  • 2017-CC5_web-1
  • 2017-CC5_web-2
  • 2017-CC5_web-4
  • 2017-CC5_web-5
  • 2017-CC5_web-6
  • 2017-CC5_web-7
  • 2017-CC5_web-8
  • 2017-CC5_web-9

CECILIENALLEE 5, Düsseldorf

Die Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand Aktiengesellschaft hat 2014 das unter Denkmalschutz stehende ehemalige US-Generalkonsulat in der Cecilienallee 5 erworben, um es nach einer umfänglichen energetischen und technischen Sanierung selbst zu nutzen. Die Sanierungsmaßnahmen erfolgten in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutz. Als neuer und repräsentativer Verwaltungssitz des BDB – Bundesverbandes Deutsche Bestatter e.V. entspricht das behutsam revitalisierte Gebäude dem aktuellen Stand der Technik und erfüllt langfristigem Nutzerkomfort.

WITTE begleitete den Ankaufsprozess mit einer Technischen Due Diligence und übernahm Anfang 2015 die Projektsteuerung. Im Folgenden wurde Witte mit der AVA und der Bauleitung beauftragt.

Das Gebäude wurde in den Jahren 1952 bis 1954 nach den Plänen des renommierten amerikanischen Architekturbüros SOM Skidmore, Owings & Merrill errichtet. Architekturgeschichtlich ist der Bau dem Internationalen Stil zuzuordnen und gehört neben dem Dreischeibenhaus zu den architektonisch bedeutenden Beispielen der Nachkriegsmoderne in Düsseldorf.

Das Projekt:

Sanierung und Umbau des unter Denkmalschutz stehenden ehemaligen US-Generalkonsulats in ein repräsentatives Verwaltungsgebäude

Leistungen WITTE:

Projektsteuerung

Lage:

Cecilienallee 5, 40474 Düsseldorf

Nutzung:

Verwaltung

Investor:

Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG, Düsseldorf

Käufer/Objekterwerber:

Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG, Düsseldorf

Mieter:

Deutsche Bestattungsvorsorge Treuhand AG, Düsseldorf

Architektur:

msm meyer schmitz-morkramer, Köln

BGF:

2.066 m² (gesamt)

Fertigstellung:

2017

ECG Partner:

HW Ingenieure GmbH

Bildquelle:

Christoph Pforr

Top