• Pasing-Beitrag-1
  • Pasing-Beitrag-2

Wohnquartier München-Pasing

Im Münchener Stadtteil Pasing entwickelt die GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH ein neues Stadtquartier, das Wohnen und Arbeiten mit kulturellen Angeboten verbindet. Insgesamt entstehen 339 Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen, zwei Kitas, ein Nachbarschaftstreff und Büroräume, um Mieter in schwierigen Lebenssituationen zu unterstützen. Der größte Teil der Wohnungen ist nach dem Programm „Einkommensorientierte Förderung“ des Freistaats Bayern und dem „München Modell Miete“ gefördert und richtet sich vor allem an Familien mit Kindern.

Für das komplexe Projekt, welches in vier Abschnitten bis Herbst 2019 gebaut wird, hat WITTE das firmeneigene Kostenverfolgungssystem weiterentwickelt und implementiert und ist für die baubegleitende Kostensteuerung verantwortlich. Daneben führt WITTE im Rahmen der Ausschreibungskoordination eine detaillierte Prüfung der Leistungsverzeichnisse durch mit dem Ziel der frühzeitigen Risikoaufdeckung und -minimierung.

Das Projekt:

Neubau eines Wohnquartiers mit 339 Wohnungen (v.a. sozial gefördert) mit zwei Kitas, Nachbarschaftstreff, kulturellen Angeboten, Büroflächen und Tiefgarage

Leistungen WITTE:

Projektcontrolling, Kostenverfolgung, Anti-Claim-Management

Lage:

Josef-Felder-Straße, 81241 München

Nutzung:

Wohnen, Büro, kulturelle Angebote, Nachbarschaftstreff, Kitas

Investor:

GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH

Öffentlicher Bauherr:

GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH

Architektur:

delaossaarchitekten GmbH, Grassinger Emrich Architekten GmbH, München

BGF:

ca. 47.200 m² gesamt

Daten:

ca. 23.700 m² Wohnfläche, 339 Wohnungen, 217 TG-Stellplätze

Fertigstellung:

2019

Bildquelle:

Grassinger Emrich Architekten GmbH, München (keine Weitergabe an Dritte)

Top