• Bramfelder-DP_Projektbild_Beitrag-1
  • Bramfelder-DP_Projektbild_Beitrag-2
  • Bramfelder-DP_Projektbild_Beitrag-3
  • Bramfelder-DP_Projektbild_Beitrag-4
  • Bramfelder-DP_Projektbild_Beitrag-5
  • Bramfelder-DP_Projektbild_Beitrag-6
  • Bramfelder-DP_Projektbild_Beitrag-7
  • BFD-3
  • BFD-4
  • BFD-2

Stadtteilschule Bramfelder Dorfplatz

Der Neubau für die Stadteilschule Bramfelder Dorfplatz ist Teil des umfassenden Schulsanierungskonzepts der Freien und Hansestadt Hamburg. Das zweigeschossige Gebäude entstand an der Stelle der zuvor abgebrochenen Brandruine. Die dortige Sporthalle war nach der Sanierung 2012 durch Brandstiftung zerstört worden. Der Neu- und Anbau besteht aus 11 Klassen- und Fachräumen mit Nebenräumen sowie einer teilbaren Zweifeld-Sporthalle mit den zugehörigen Umkleide-, Sanitär- und Geräteräumen. Mittelpunkt des Gebäudes ist die Zentrale Pausenhalle mit Freitreppe und Luftraum in das 1.Obergeschoss. Belichtet und belüftet wird die Halle über eine große Dachverglasung. WITTE Projektmanagement übernahm die Projektsteuerung für Abbruch und Neubau sowie die Sanierung der Außenanlagen.

Das Projekt:

Neu- und Anbau für die Stadteilschule Bramfelder Dorfplatz

Leistungen WITTE:

Projektsteuerung

Lage:

Bramfelder Dorfplatz 5, 22179 Hamburg

Nutzung:

Sporthalle, Schule

Öffentlicher Bauherr:

Freie und Hansestadt Hamburg, Finanzbehörde, SBH Schulbau Hamburg

Architektur:

Leuschner Gänsicke Beinhoff, Hamburg

BGF:

2.780 m² brutto

Daten:

teilbare Zweifeld-Sporthalle, 11 Klassen- und Fachräume, 3 Multifunktionsräume

Fertigstellung:

2015

Bildquelle:

Gudrun Witte/Uwe Gänsicke

Top